Die gute Form im Handwerk


Gestaltendes Handwerk erlernt? Kreatives Händchen? Lust, Dein Geschick anderen zu präsentieren? Dann bist Du hier genau richtig.
 
Der Wettbewerb "Die gute Form im Handwerk - Handwerker gestalten" wird parallel zum "Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks" durchgeführt, allerdings in der Regel auf Landes bzw. Bundesebene und bestimmte Berufe beschränkt. Hier geht es hauptsächlich um die ästhetische Qualität und die schöpferische Phantasie die hinter den zu bewertenden Prüfungsstücken steht.
 
Teilnahmevoraussetzungen:
 
  • Du hast Deine Gesellen- bzw. Abschlussprüfung in der Zeit vom Herbst des Vorjahres bis zum Sommer des Wettbewerbsjahres abgelegt.
  • Zum Zeitpunkt der Gesellen- oder Abschlussprüfung warst Du nicht älter als 24 Jahre, in Ausnahmefällen 27 Jahre alt.
  • Deine praktische Prüfung muss mindestens die Note "gut" in der Gesellenprüfung erhalten haben, bei gestreckter Gesellenprüfung muss das Gesamtergebnis aus Teil 1 + 2 "gut" sein.
 
Deine Vorteile bei der Teilnahme am Wettbewerb sind u. a.:
  • Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
  • Ein Sieg wiegt genauso viel wie ein gutes Zeugnis.
  • Es winkt die Aufnahme in die "Begabtenförderung Berufliche Bildung/ Weiterbildungsstipendium".
  • Die Sieger erhalten eine Auszeichnung für Talent und Leistung sowie ein besonderes Ehrengeschenk.
 
Die Vorteile für den ehemaligen Ausbildungsbetrieb sind unter anderem:
  • Die Öffentlichkeit wird über die tollen Ausbildungsleistungen informiert.
  • Für ihre gute Ausbildung bekannte Betriebe haben bessere Chancen, geeigneten Nachwuch zu finden.
 
Weitere Infos findest Du in diesem Flyer (.pdf) und der Richtlinie "Die gute Form im Handwerk - Handwerker gestalten" (.pdf).
 
 
Ansprechpartner in der Handwerkskammer für weitere Infos und bei Fragen:
 
 
Renate Dank

Tel.: 0521 / 56 08 - 3 06
Fax: 0521 / 56 08 - 58 333
Mail: renate.dank@hwk-owl.de
 
 
Tim Zimmermann

Tel.: 0521 / 56 08 - 3 05
Fax: 0521 / 56 08 - 58 333