Ausbildungsverordnung


Grundlage für eine geordnete und einheitliche Berufsausbildung sind die staatlich anerkannten Ausbildungsberufe und die hierzu erlassenen Ausbildungsordnungen.
Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in staatlich anerkannten Ausbildungsberufen ausgebildet werden. Für die Ausbildung ist die jeweilige Ausbildungsordnung maßgebend.
Zu jeder Ausbildung gehört ein Ausbildungsrahmenplan, nach dem der Ausbildungsbetrieb einen betrieblichen Ausbildungsplan erstellen soll.
Die Ausbildungsordnung kann auch eine Stufenausbildung festlegen. Diese Ausbildung führt nach jeder Stufe zu einem Ausbildungsabschluss, der zu einer Berufstätigkeit befähigt und die Fortsetzung der Berufsausbildung in einer weiteren Stufe ermöglicht.
Bei körperlich, geistig oder seelisch Behinderten unter 18 Jahren kann in der Ausbildung von der vorgeschriebenen Ausbildungsordnung abgewichen werden, wenn Art und Schwere der Behinderung dies erfordern.

Anbei finden Sie einen Link zu einer Reihe von Ausbildungsverordnungen und verschiedener Verodnungen über Änderungen in den Ausbildungsberufen.
 
Weitere Informationen...
 
 

Folgende Ausbildungsberater und Innendienstmitarbeiter/innen stehen Ihnen persönlich als Ansprechpartner zur Verfügung:

 

  • für Fahrzeugberufe: 
    Ausbildungsberater Andreas Heipieper, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 29
    Innendienstmitarbeiterin Tim Zimmermann, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 05

 

  • für Elektroberufe, Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe, Glas-, Papier-, keramische und sonstige Gewerbe:
    Ausbildungsberater Marwin Schadwill, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 17
    Innendienstmitarbeiterin Renate Dank, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 06

 

  • für das Bau- und Ausbaugewerbe und Holzgewerbe:
    Ausbildungsberater Andreas Holz, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 12
    Innendienstmitarbeiterin Sabine Collatz, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 11

 

  • für das Metallgewerbe (ohne Fahrzeug- und Elektroberufe):
    Ausbildungsberater
    Siegfried Morawe, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 14
    Innendienstmitarbeiterin Bettina Dreisvogt, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 07

 

  • für das Nahrungsmittelgewerbe, Gewerbe für Gesundheits- und Körperpflege, chemisches und Reinigungsgewerbe und Friseure: 
    Ausbildungsberater Dirk Kucharewa, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 13
    Innendienstmitarbeiter Peter Zwiener, Tel.: 0521 / 56 08 - 3 04

 

Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
- Abt. Berufsbildung -
Campus Handwerk 1
33613 Bielefeld

Tel. 0521 / 56 08 - 3 33

Fax: 0521 / 56 08 - 58 333

Mail: ausbildungsberatung@hwk-owl.de