Im Ausland aktiv


Das Erschließen neuer Märkte bietet Handwerksbetrieben gute Chancen. Denn „Made in Germany“ wird in anderen Ländern geschätzt – Produkte und Dienstleistungen aus Deutschland sind gefragt.

Im Ausland ist vieles anders. Es herrschen andere Marktbedingungen. Unter Anderem sollten Sie folgende Fragen vor Ihrem Einsatz im Ausland klären:
  • Vertragsrecht - Welches Recht gilt und wo ist der Gerichtsstand?
  • Steuern - Wer zahlt die Umsatzsteuer und in welcher Höhe?
  • Zölle - Sind besondere Zollformalitäten zu beachten?
  • Formalitäten - Sind besondere Anmeldungen, Nachweise, Zulassungen oder Genehmigungen erforderlich?

Bei der Handwerkskammer erhalten Sie Informationen und Unterstützung bei Ihrem Auslandsengagement. Vereinbaren Sie frühzeitig Ihren kostenfreien Beratungstermin - Wir machen Sie fit fürs Ausland!

Hier das Beratungsangebot im Überblick:

  • Auslandsmärkte erschließen - Ausführung von handwerklichen Leistungen im Ausland
  • Auslandsmessen
  • Warenimport und -export
  • Kooperationen
  • Niederlassung im Ausland
  • EU-Fragen

Die Handwerkskammer ist Partner im Beraternetzwerk „Handwerk International“ (externer Link).


Bevor Sie im Ausland arbeiten, berät Sie gerne:

Kerstin Naumann
Tel: 0521 / 56 08 - 4 14
Fax: 0521 / 56 08 - 1 99
kerstin.naumann@hwk-owl.de