12-04-2017

Bielefelder Kinder lernen das Handwerk kennen

Kita „Die Kleinen Strolche“ wird NRW-Landessieger beim Posterwettbewerb des Handwerks

Stv. Hauptgeschäftsführer Wolfgang Borgert und Präsidentin Lena Strothmann von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Frank Horn und Klaus Puschmann von der GfS Bielefeld, Erzieherin Daniela Duckwitz und Kita-Leitung Andrea Thulke mit den "Kleine Strolche"-Kids, die sich riesig über den Sieg freuen (Foto: Manfred Horn)

 


Die dritte Staffel des Kita-Wettbewerbs „Hand in Hand durch unseren Ort“ ist abgeschlossen. Der Wettbewerb wurde von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld in Kooperation mit der Aktion Modernes Handwerk e.V. durchgeführt. Ziel ist es, dass Kinder bereits im Vorschulalter das Handwerk kennenlernen. Teilgenommen haben in diesem Jahr fünf Kindertagesstätten der GfS (Gesellschaft für Sozialarbeit e. V). Die Kinder besuchten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern Handwerksunternehmen und handwerkliche Werkstätten und schauten den Handwerkern bei der Arbeit zu. Darüber hinaus hatte die Handwerkskammer den Kitas jeweils ein großes Kinderbuch des Handwerks mit spannenden Mitlesegeschichten und ein Handwerker-Bildersuchspiel geschenkt, damit sich die Kleinen auch in ihren Gruppenräumen mit dem Handwerk spielerisch beschäftigen konnten.


Ihre Eindrücke vom Handwerk setzten die Mädchen und Jungen auf einem selbst gestalteten Riesenposter um. Das Friseurhandwerk, das Bauhandwerk und die textilen Berufe wie Weben und Schneidern hatten es den Nachwuchshandwerkern angetan. Auch handwerkliche Berufe, die Backstage, also hinter der Theaterbühne, stattfinden, stießen auf lebhaftes Interesse.„Die Resonanz auf den Wettbewerb war wieder toll“, freut sich Lena Strothmann, Präsidentin der Handwerkskammer. „Wir möchten die Kinder schon früh auf Entdeckungsreise in die Welt des Handwerks schicken“, ergänzt Wolfgang Borgert, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. Er wünsche  sich, dass sich künftig weitere Kitas an der Mitmach-Aktion beteiligen, die 2012 von der Aktion Modernes Handwerk bundesweit angestoßen wurde.

Die Jury hatte die Qual der Wahl und bestimmte drei Sieger, die sich über insgesamt 500 Euro Preisgeld freuen dürfen. Die Gewinner-Kita „Die Kleine Strolche“ hat ein Preisgeld von 250 Euro erhalten. Darüber hinaus hat die Kita auch auf Landesebene Platz 1 erreicht und wird dafür mit weiteren 500 Euro für die Ausrichtung eines Kita-Festes oder eines Projekttages zum Thema „Handwerk“ belohnt. Den zweiten Platz hat die Kita „Wilde 13“ belegt. Sie kann sich über ein Preisgeld von 150 Euro freuen, ebenso wie die Kita „Orionstraße“, die als Dritte 100 Euro erhielt.

Alle teilnehmenden Kitas erhielten je 100 Euro für die Materialkosten, niemand sollte leer ausgehen. Das Geld für die Materialkosten und die Preisgelder der Handwerkskammer stammen aus der Stiftung „Zukunftspreis Handwerk OWL“. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur im Bereich des Handwerks. Der Kita-Posterwettbewerb ist eine Initiative der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH). Die 500 Euro für den Landessieg stellt daher die Aktion Modernes Handwerk e.V. zur Verfügung. Für 2017/2018 ist eine Fortsetzung des erfolgreichen Projekts in Vorbereitung.

 

 

Über die Aktion Modernes Handwerk e. V.

Die Aktion Modernes Handwerk (AMH) mit Sitz in Berlin unterstützt Organisationen und Betriebe des Handwerks bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege. Getragen von rund 400 Mitgliedern – Handwerkskammern, Fachverbände, Kreishandwerkerschaften, Innungen, Betriebe und fördernde Mitglieder – vernetzt die AMH Marketing und Kommunikation des Handwerks, seiner Betriebe und Organisationen. Operativer Partner der Aktion Modernes Handwerks e. V. ist die Marketing Handwerk GmbH mit Sitz in Aachen.