31-08-2017

Handwerk-Roadtrip durch Deutschland

Zwei junge Menschen lernen auf einem Roadtrip durch ganz Deutschland Handwerksberufe in Rekordzeit kennen.
Charlotte und Marvin begutachten die gebrannten Farben

Sie wollen das Handwerk erleben und die Vielfalt der Gewerke mit ihren Altersgenossen teilen. Der Trip startete am 1. August in Hamburg und führt die „Die Rekordpraktikanten“ auch nach Ostwestfalen-Lippe.

In Löhne haben die 19-jährige Charlotte aus Flensburg und der 18-jährige Marvin am 28. und 29. August die C. Hahne Mühlenwerke GmbH & Co. KG kennengelernt. Dort haben sie unter anderem erfahren, dass Müller ein topmoderner Beruf ist und jetzt Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft heißt. Vom großen Maschinenpark waren die jungen Norddeutschen sehr beeindruckt. Auch die Arbeit im Labor hat ihnen Spaß gemacht.

Vom 30. bis 31. August schnupperten sie bei der glas+räume GmbH in Paderborn-Neuenbeken in die vielseitige Arbeit des Glasveredlers. Unter Anleitung von Betriebsleiterin Anne Schaefers bemalten die beiden jeweils eine Stele und konnten beobachten, wie sich die Farben beim Brennen verändern. Des Weiteren bereiteten sie Glas für Sandstrahlarbeiten vor.  

Für welche Berufe sich Charlotte und Marvin langfristig entscheiden, steht noch nicht fest. Marvin interessiert sich für das Kraftfahrzeug-Gewerbe und Charlotte möchte das Bäcker- und Sattler-Handwerk näher kennenlernen.   

Der fünfmonatige und 5.800 Kilometer lange Roadtrip führt die beiden Rekordpraktikanten in 42 Städte in ganz Deutschland, dabei lernen sie insgesamt 44 Handwerksberufe kennen. „Im Handwerk in Ostwestfalen-Lippe gibt es derzeit noch offene Ausbildungsplätze, auch Spätentschlossene können eine Lehrstelle finden“, erklärt Michael Heesing, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld. Trotz Schulabschluss seien viele Jugendliche unsicher, wie es beruflich weitergehen soll. Einen Einblick in Handwerksberufe geben die Rekordpraktikanten auf ihrer Deutschlandtour.   

Etwa alle drei Tage besuchen sie einen neuen Betrieb an einem anderen Ort. Immer mit dabei: ihre Altersgenossen. Denn Charlotte und Marvin posten täglich auf ihrem gemeinsamen Facebook-Auftritt (facebook.com/dierekordpraktikanten) und dem Instagram-Kanal (instagram.com/dierekordpraktikanten) und geben authentische Einblicke in die Welt des Handwerks.


Charlotte und Marvin im Labor der Hahne Mühlenwerke