02-03-2017

Oğulcan Akgüzel wirbt für das Elektro-Handwerk

Der Bielefelder Auszubildende Oğulcan Akgüzel ist Ausbildungbotschafter für das Elektro-Handwerk.
(v.l.) Elektroinstallateurmeister Gerd Stallmann, Ausbildungsbotschafter Ogulcan Akgüzel und Tuba Hastaoglu, Koordinatorin in der Handwerkskammer.

„Das ist eine coole Firma“, sagte ein Freund von Oğulcan Akgüzel. Darauf bewarb sich der junge Mann bei Elektro-Licht Janzen & Stallmann um ein Praktikum. Nach einem zusätzlichen Test bekam er seine Ausbildungsstelle zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik in dem Bielefelder Fachbetrieb. Da das Unternehmen alle Dienstleistungen rund um das Elektro-Handwerk anbietet – angefangen bei Installationen im Privathaushalt, über Schaltanlagen in Industriebetrieben bis hin zur Weihnachtsbeleuchtung in der Bielefelder Altstadt – ist die Ausbildung dort sehr vielseitig. Das gefällt dem engagierten 20-jährigen Mann. Auch sein Chef Elektroinstallateurmeister Gerd Stallmann spürt erfreut die Begeisterung von Oğulcan für seinen Beruf und schlug ihn in der Handwerkskammer OWL als Ausbildungsbotschafter vor. Die Botschafter haben die Aufgabe in Schulen zu gehen und ihren Beruf vorzustellen. Dafür erhalten sie von der Koordinatorin für Ausbildungsbotschafter, Tuba Hastaoğlu, eine gezielte Schulung, um vor den Klassen ein gutes Standing zu haben. „In Ostwestfalen-Lippe haben wir im Handwerk 40 Ausbildungsbotschafter, in Bielefeld sind es momentan zehn“, erklärt Hastaoğlu. Weitere seien jederzeit willkommen. Mehr Selbstbewusstsein habe er durch die Schulung und die Auftritte vor den Klassen erworben, berichtet der Auszubildende. Dort hat er bei einem Schulbesuch den Schülerinnen und Schülern die unterschiedlichen elektrischen Installationen, die sich im Klassenzimmer befinden, bewusst gemacht und erläutert. „Es war vielen nicht klar, wie viel Elektrik und Elektronik sich in einem Raum befinden“, betont  Oğulcan.

Elektro-Licht Janzen & Stallmann beschäftigt neben ihm noch drei weitere Lehrlinge. Einer ist gerade „freigesprochen“ worden, der arbeitet jetzt als Geselle.  Oğulcan Akgüzel gefällt sein Beruf so gut, dass er sein Wissen extern vertiefen möchte und an seine Ausbildung zunächst ein Jahr am Berufskolleg mit der Fachrichtung Elektronik anschließt, um schließlich an der Fachhochschule zu studieren.

 

Tuba Hastaoğlu Tel.  0521/5608-342, E-Mail: tuba.hastaoglu@hwk-owl.de