05-04-2018

Kundenkommunikation bei Paul Arens vorbildlich

Als Preisträger in der Kategorie „Digitalisierung im Bereich Kundenkommunikation/CRM“ wird die Paul Arens GmbH aus Delbrück ausgezeichnet.
Peter Gödde, KH Paderborn-Lippe, Hermann Sandbothe, Paul Arens GmbH, Dr. Jens Prager, Handwerkskammer, Ulrich Arens, Lena Strothmann, Handwerkskammer, Kreishandwerksmeister Mickel Biere, Daniel Wiesing, Paul Arens GmbH, Luise Arens, Michael Lutter, KH-Paderborn-Lippe, Bürgermeister Werner Peitz

Der Fachbetrieb für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik verfügt über einen beispielhaften Internetauftritt, der unter anderem einen digitalen Heizungsrechner anbietet. Interessenten können dort ihre aktuelle Heizsituation eingeben und in wenigen Schritten und übersichtlicher Form ein zum eigenen Bedarf passendes Heizungssystem auswählen. Aufgrund der Konfiguration erstellt die Paul Arens GmbH sehr zeitnah ein konkretes Angebot. Einfachere Angebote können über das Programm „mobile offer“ in wenigen Minuten erstellt werden. „Über das Internet sind unsere Kunden schnelle Reaktionen gewohnt, das können wir ihnen auch bieten und dieses dann ergänzen um eine persönliche Beratung vor Ort “, erklärte Firmenchef Ulrich Arens beim Besuch der Handwerksdelegation in seinen Räumen.


„Auf die Kunden zugehen und sie aktiv mitgestalten lassen, die Paul Arens GmbH hat den Trend der Zeit erkannt und umgesetzt“, freute sich Lena Strothmann, Präsidentin der Handwerkskammer OWL, zu Bielefeld als Leiterin der Delegation. „Hier zeigt ein handwerklicher SHK-Fachbetrieb, wie schnell sich das Handwerk an die Wünsche seiner Kunden anpasst und diese in die Leistungserbringung integriert“, ergänzte Dr. Jens Prager, Hauptgeschäftsführer der Bielefelder Kammer. Ähnlich soll der Service im Bereich der Sanitärtechnik in Kürze funktionieren: Dann kann auch das Wunschbad über die Internetseiten zu Hause vorgeplant und über eine 3D-Ansicht vorab betrachtet werden.   

Das Delbrücker Unternehmen setzt eine Branchensoftware kreativ und intelligent ein, deren Einsatz heute durchaus verbreitet ist. Eine mobile Bauakte bietet für Kunden und Unternehmen die volle Auftragstransparenz, sodass jederzeit über Mobiltelefon, Tablet oder Laptop alle Bauunterlagen eingesehen werden können. Die Arbeitsplanung und Zeiterfassung erfolgt ebenfalls digital: Über eine App wird ein Bautagebuch erstellt, in dem Techniker und Monteure vor Ort ihren Arbeitseinsatz dokumentieren. Die Fotodokumentation der Baustelle gehört ebenfalls in die digitale Bauakte.    

Die Paul Arens GmbH hat 38 Mitarbeiter und bildet derzeit acht Auszubildende aus, davon sechs Anlagemechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und zwei als Groß- und Außenhandelskaufleute.


Der Zukunftspreis Handwerk Ostwestfalen wird jährlich vergeben. Insgesamt wurden in diesem Jahr 29 Betriebe nominiert. Den Preis für die Digitalisierung der Produktion hat das Unternehmen Schürmann + Weber in Harsewinkel-Marienfeld erhalten, die Fachwerkstatt Drücker GmbH aus Rietberg die Auszeichnung für ihr Digitales Geschäftsmodell und die Heinz Schwarz GmbH & Co. KG aus Preußisch Oldendorf den Preis für die Digitalisierung der Produkte.

 

Die offizielle Preisvergabe an alle vier Unternehmen erfolgt in der Skylobby des Theaters Gütersloh am 17. April. Die Preise wird NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart in einer Feierstunde überreichen.