2014-06-04

Stadt Bielefeld und Handwerkskammer veranstalten Kita-Wettbewerb / Prämierung des Siegerposter

(von links) Petra Finke, Leiterin der Kita Plaßstraße,Monika Wiedemann, Leiterin der Kita Heeper Fichten, Jutta Schmidt-Ganßauge, Leiterin
der Kita Kindermannstiftung, Bettina Kämper, Leiterin der Kita Gustav-Freytag-Straße, Martina Havlik, Leiterin der Kita Gellershagen,
Kammer-Hauptgeschäftsführer Michael Heesing, Kai Marc Schwarzer, Erzieher der Kita Brake und Tim Kähler, Sozialdezernent der Stadt Bielefeld

Bielefeld. "Hand in Hand durch unseren Ort", das ist das Motto eines Posterwettbewerbs, den die Stadt Bielefeld und die Handwerkskammer OWL gemeinsam für Städtische Kitas organisiert haben. Die Kinder haben Handwerksbetriebe in Bielefeld besucht und anschließend Riesenposter mit spannenden Geschichten gestaltet. Aus Bielefeld haben insgesamt sechs Kindertagesstätten an dem Wettbewerb teilgenommen. Als Begleitmaterial haben die Kitas das große Kinderbuch des Handwerks und ein Bildersuchspiel mit 48 Motivkarten erhalten.

 

"Die Kinder haben sich mit unterschiedlichen Handwerksberufen auseinandergesetzt und die Poster mit viel Liebe zum Detail gestaltet", betonte Tim Kähler, Sozialdezernent der Stadt Bielefeld, bei der Prämierung der Poster in der Handwerkskammer.

 

Den ersten Platz machte die Kindertagesstätte Brake und erhielt ein Preisgeld von 150 Euro. "Die Entdeckungsreise ins Handwerk haben die Kinder kreativ und mit verschiedenen Techniken fast künstlerisch umgesetzt", lobte Kammer-Hauptgeschäftsführer Michael Heesing. Platz 2 erreichte die Kita Heeper Fichten und wurde mit einem Preisgeld von 125 Euro ausgezeichnet. Dritte wurde die Kita Gellershagen und bekam ebenfalls 125 Euro. Die Gellerhagener haben in ihrer Einrichtung einen Werkzeugführerschein eingeführt. Unter Anleitung lernen Jungen und Mädchen, Handwerkswerkzeuge fachgerecht einzusetzen und erste kleine Handwerksarbeiten zu verrichten.

 

Die Kitas in der Plaßbergstraße und in der Gustav-Freitag-Straße sowie die Kindermannstiftung erreichten gemeinsam Platz 4 und erhielten jeweils 100 Euro für ihr Sommerfest. Das Geld stellt die Stiftung "Zukunftspreis Handwerk Ostwestfalen-Lippe" zur Verfügung.