12-09-2017

Tag des Handwerks

Am 16. September feiert auch das ostwestfälisch-lippische Handwerk den bundesweiten „Tag des Handwerks“.
Michèle Gottwick, Installateur- und Heizungsbauermeisterin, Burkhard Brockbals, Gütersloher Kreishandwerksmeister, Jürgen Sautmann, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bielefeld, Michael Heesing, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Klaus-Werner Schäfer, Geschäftsführer des Handwerksbildungszentrums Brackwede, Dr. Jens Prager, der künftige Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Frank Wulfmeyer, Bielefelder Kreishandwerksmeister, und Lena Strothmann, Kammerpräsidentin, freuen sich auf den zweiten gemeinsamen Tag des Handwerks

Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, die Kreishandwerkerschaften Bielefeld und Gütersloh sowie das Handwerksbildungszentrum (HBZ) Brackwede laden von 13 bis 17 Uhr in ihre Bielefelder Bildungsstätten ein. Im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer, Campus Handwerk 1, und im HBZ Brackwede, Arnsberger Straße 1, können die Besucher in den offenen Werkstätten erleben, wie vielfältig das Handwerk ist. Zwischen den Standorten fährt ein kostenloser Shuttlebus.

Auszubildende, Meisterschüler und Meister werden als Ansprechpartner bereit stehen. Ausbildungsbotschafter berichten jungen Leuten auf Augenhöhe von ihrem Ausbildungsberuf. Informationen über Karrierewege im Handwerk und die Voraussetzungen für eine Aus- oder Weiterbildung liefern auch Mitarbeiter der handwerklichen Einrichtungen und Innungsmitglieder. In den Bauberufen ist beispielsweise ein kooperatives Studium möglich. Auch Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart wird im Rahmen des "Meistertages NRW" auf dem Campus sein.

Das mobile Schülerlabor, das MINTmobil, lädt Interessenten am Campus Handwerk ein, sich praktisch mit dem Thema erneuerbare Energien zu beschäftigen. Auch die anspruchsvollen Berufe im Elektroniker-Handwerk, im Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk und bei den Schornsteinfegern werden vorgestellt. Metallbearbeitung und Befestigungstechniken sind einige von weiteren handwerklichen Arbeiten, die Interessenten ausprobieren können. Junge Leute, die die Berufe Friseur oder Zahntechniker näher kennenlernen möchten sind ebenfalls willkommen.  

Im HBZ Brackwede stehen die Bau- und Ausbauberufe und das Kfz-Handwerk im Mittelpunkt. Bei der Minibagger-Challenge können die Gäste ihre Geschicklichkeit testen. Gestaltung mit Virtual-Reality-Brillen erfordert ebenfalls eine ruhige Hand und Einfühlungsvermögen in handwerkliches Arbeiten. Drohnen, die unter anderem im Dachdeckerhandwerk schon üblich sind, kommen zum Einsatz. Die Wanderausstellung „Pflasterhandwerk“ informiert über unterschiedliche Techniken bei Pflasterarbeiten.