eLearning


eLearning steht als Abkürzung für elektronisches Lernen und meint konkret die Ergänzung der Ihnen bekannten Lernformen und -wege mit Arten und Möglichkeiten die der Medienmarkt und das Internet heute bieten.

 

Diese Lernformen ermöglichen eine individuelle Anpassung an aktuelle Lernbedürfnisse. Insbesondere kann der Lernende damit viel mehr selbst bestimmen, was er, wie, wo und wann lernen möchte.

 

Was genau haben Sie davon?

Jede Menge Vorteile beim Lernen:

  • fortschrittliches und schnelleres Lernen
  • freie Zeiteinteilung beim Lernen
  • ortsunabhängiges Lernen am PC (zu Hause oder am Arbeitsplatz)
  • vielseitiges und abwechslungsreiches Lernen
  • selbstgesteuertes Lernen nach persönlichem Lerntempo
  • nur das lernen, was gebraucht wird
  • Diskussion und Zusammenarbeit mit anderen Lernenden
  • individuelle Lernbetreuung durch den Teletutor

Lernplattform - Überblick zur virtuellen Schule

Die Lernplattform, also die virtuelle Schule des Berufsbildungszentrums Bielefeld, ist erreichbar unter http://hwk-bi-dls.learningsystem.de

 

Über diese Startseite können Sie ohne spezielle Anmeldung schon jetzt über den Gastzugang E-Learning Angebote einsehen. Wählen Sie darin das aktuelle Seminar und bei den Lerninhalten das Thema, welches Sie interessiert. Damit lernen Sie die Lernplattform in zunächst eingeschränkter Weise kennen.

 

Über die Navigation im aktuellen Seminar finden Sie mit einem Mausklick alles Nötige, während Sie selbstständig lernen: 

  • die Lernprogramme/-inhalte und eine persönliche Fortschrittsanzeige
  • ein Mediacenter zum Teilen von Dateien
  • ein Forum zur Diskussion mit den anderen Teilnehmern
  • eine E-Mail-Funktion für die persönliche Kontaktaufnahme intern und extern zu den anderen Seminarteilnehmern und Ihren Betreuern
  • Den Konferenzraum für Meetings und Vorträge
  • Chat und Messenger fürs Plaudern in der Lernpause

 

Der Konferenzraum (Virtuelles Klassenzimmer)

Über diesen Konferenzraum können Unterrichtsveranstaltungen durchgeführt werden, ähnlich den Veranstaltungen in der realen Bildungsstätte.

 

Sie können alle Teilnehmer und den Moderator der Konferenz mittels Headset hören und per Foto sehen. Es gibt einen Folienprojektor für anschauliche Präsentationen, ein Powerboard (Tafel) und sogar separate Räume für eine Kleingruppenarbeit. Sie können auch gemeinsam in Computeranwendungen arbeiten, im Internet surfen, chaten und vieles mehr.

 

Lernen macht so wirklich Spaß und ist sehr effizient. Sie werden gegenüber herkömmlichem Lehren und Lernen im Schulungsraum kaum etwas vermissen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für das eLearning sind:

  • Zugang zu einem Multimedia-PC
  • Internetanschluss und Web-Browser (Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox)
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Microsoft Windows und Internetnutzung
  • Bei den Seminaren mit Online-Konferenzen wird ein Headset benötigt

 

Für viele multimediale und interaktive Lernprogramme benötigt der Web-Browser zusätzlich Tools, wie Flash-/ Shockwave- oder Authorware-Player. In der Regel wird beim ersten Starten des Lernprogramms das jeweils benötigte Tool gleich zur Installation mitgeliefert, so dass es für Sie einfach mit wenigen Mausklicks in Ihren Browser eingebunden wird.

 

Sollte das einmal nicht der Fall sein, finden Sie diese Tools unter:
http://www.adobe.com/shockwave/download/alternates/

 

Sie wollen mal Ihre PC-Kenntnisse überprüfen:

Angebote

Der Einsatz von Computer und Internet erfolgt im HBZ Bielefeld in verschiedener Weise:

 

Seminare und Lehrgänge vermitteln zum einen Computerwissen und setzen unterschiedlichste Anwendungsprogramme und das Internet zum Erwerb und zur Anwendung von Wissen ein, z.B. Standardsoftware (Büro) und Branchensoftware (Handwerk).
 
Teilnehmer von berufsbegleitenden Lehrgängen nutzen eine Lernplattform im Internet, um zwischen den Lernzeiten im HBZ in Verbindung zu bleiben. Sie tauschen sich per E-Mail aus, senden Aufgaben und Lösungen ein, diskutieren in Foren, plaudern im Chat und nutzen ein Mediacenter zum Teilen von Dateien und Informationen, z. B. Meistervorbereitung, AdA, Fachkaufmann, Betriebswirte HWK
 
Darüber hinaus bieten wir eine Reihe von Lehrgängen an, bei denen multimediale Selbstlernprogramme zum Einsatz kommen und wo der Unterricht teilweise über Webkonferenzen stattfindet. Diese ermöglichen es den Teilnehmern, sich weitestgehend flexibel, nach Ihren persönlichen und beruflichen Bedürfnissen weiterzubilden, z. B. ECDL, Fachkaufmann/-frau, AdA-Online, Betriebswirte HWK.
 
Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen unserer Lehrgänge „Ausbildung der Ausbilder“, „Fachkaufmann/-frau“ und „Betriebswirte (HWK)“ können sogar kostenfrei entsprechende Lernprogramme (WBT) zur Vorbereitung auf ihre Prüfung nutzen. 
 
Was können Sie beim HBZ-Bielefeld mit Hilfe von Lernprogrammen (WBT) lernen?
 
Qualifizierung Demo
AdA-online* Ausbildung der Ausbilder demo
Fachkaufmann/-frau HWK demo
Betriebswirt/-in HWK demo
Konflikte meistern demo
ECDL - Europäischer Computerführerschein 2003/2007 Module 1-7 (u.a. Excel, Powerpoint) demo
ECDL advance (für Fortgeschrittene) 2003 demo

* Das Lernprogramm zur Ausbildung der Ausbilder wurde auf dem 9. IT-Trainingskongress mit dem IT-Trainings-Award 2003 ausgezeichnet.

 

Weitere Demolektionen: http://www.q-online.de/

 

Wollten Sie schon immer mal mit allen zehn Fingern blind die Tastatur am Computer bedienen können? Sie schaffen damit die Grundlage, um zügig Ihre Schreibarbeit zu erledigen, wo auch immer sie anfällt: Briefe, Mails, Foren, Chat, Blog u.a. Diese Fähigkeit können Sie in nur 4 Zeitstunden mit einer sehr effizienten Methode und mit Spaß und Entspannung leicht erlernen. Besuchen Sie dazu eines unserer Seminare Computerschreiben.
 
Nähere Informationen zu all unseren Lehrgängen und Seminaren finden Sie in der Weiterbildungsdatenbank der Handwerkskammer.
 
Alle Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen bzw. Betriebe in NRW können bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen für die berufliche Weiterbildung den Bildungsschecks NRW nutzen. Dies gilt auch für unsere Online-Seminare. Weitere Informationen finden Sie unter den Punkt Fördermöglichkeiten.
 
Beratung und Anmeldung
 
Berufsbildungszentrum Bielefeld
Campus Handwerk 1
33613 Bielefeld
weiterbildung@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 - 5 55
Fax: 0521 / 56 08 - 1 99

Erfahrungen

Seit 2002 führen wir Online-Lehrgänge unter Einbeziehung einer Lernplattform im Internet durch und gehören zu einer der bundesweiten Bildungsstätten im Handwerk mit den längsten Erfahrungen in diesem Bereich.
 
Bereits über 2.000 Teilnehmer haben während dieser Zeit über das virtuelle Berufsbildungszentrum interaktiv am PC gelernt und waren erfolgreich.
 
Unsere Online-Lernenden nutzten bisher vor allem folgende Angebote:
 
  • AdA-online für die Prüfungsvorbereitung zur Ausbildung der Ausbilder
  • Grundlagen- und Aufbau-Online-Kurse zu einzelnen Modulen des Europäischen Computerführerscheins (ECDL), z.B. Excel, Access, PowerPoint bzw. den ECDL komplett
  • das kaufmännische Lernprogramm "Meisterqualifizierung online" steht allen kaufmännischen Lehrgängen (Fachkaufmann, Betriebswirt HWK, Bürofachwirt, Geprüfte Fachwirtin) als Ergänzung zu ihrem Präsenslehrgang zur Verfügung
  • die Lernplattform als Kommunikationsmittel bei den berufsbegleitenden Lehrgängen für die Zeit zwischen den Seminarterminen