Bildungsprämie



 

Mit der Bildungsprämie fördert die Bundesregierung die individuelle berufliche Weiterbildung. Die Höhe der Förderung beträgt 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro.

 

Sie erfüllen die Voraussetzungen für den Prämiengutschein, wenn

  • Sie durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind - das gilt übrigens auch für Selbständige sowie für Rentner und Rentnerinnen. Auch Beschäftigte im Mutterschutz oder in Elternzeit können einen Prämiengutschein erhalten.
  • Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt - bei gemeinsam Veranlagten (z. B. Ehepartnern) dürfen es bis zu 40.000 Euro sein. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt. Die Infos hierzu finden Sie in Ihrem Einkommensteuerbescheid.

 

Sie können den Prämiengutschein bei der Handwerkskammer bekommen. Voraussetzung für einen Prämiengutschein ist in jedem Fall ein persönliches Beratungsgespräch. Prämiengutscheine können nicht elektronisch oder telefonisch beantragt werden.

 

Um einen Beratungstermin zu vereinbaren, rufen Sie uns an unter Tel.: 0521 / 56 08 - 55 5 oder schicken Sie uns eine E-Mail an bildungspraemie@hwk-owl.de.

 

Mo - Fr: 09:00 bis 12:00 Uhr
Mo - Do:  13:00 bis 16:30 Uhr


Informieren Sie sich über die Zugangsbedingungen unter www.bildungspraemie.info

 

 


Das Bundesprogramm "Bildungsprämie" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.