Soziale Absicherung während der Meistervorbereitung


Da insbesondere bei Teilnehmern an Vollzeitlehrgängen für die Zeit der Meisterausbildung das Beschäftigungsverhältnis unterbrochen ist, sollten die Kursteilnehmer sich frühzeitig um einen ausreichenden Versicherungsschutz, vor allem um eine ausreichende Kranken- und Pflegeversicherung kümmern.


Ebenso empfehlen wir Erkundigungen beim zuständigen Rentenversicherungsträger einzuholen, um eventuelle rentenrechtliche Nachteile zu verhindern.


Eine Unfallversicherung wird für alle Teilnehmer an den Meistervorbereitungslehrgängen bei der zuständigen Berufsgenossenschaft abgeschlossen.

Während der Meistervorbereitung wird auch die Frage der Finanzierung aufkommen, es gibt diverse Wege die Meisterprüfung zu Finanzieren.