Datenerhebung und Datenschutz – worauf müssen Friseure, Kosmetiker und Fußpfleger achten?

(Stand: 11.05.2020)

Friseure, Kosmetiker und Fußpfleger können unter bestimmten Voraussetzungen ihre Tätigkeit wieder aufnehmen.

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat in diesem Zusammenhang Corona-bedingte Anforderungen an die Tätigkeitsausübung dieser Handwerke aufgestellt. Darunter zählt auch die Erhebung von Kundendaten und deren Weiterleitung an die Gesundheitsämter zur Nachverfolgung von Infektionsketten.

Wie sich diese Anforderungen datenschutzrechtlich in der Praxis umgesetzt werden können, erläutert das Informationsblatt Praxis Datenschutz vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Dieser hat als Vorlage auch ein Muster für einen Erhebungsbogen samt erforderlicher Informationspflichten herausgegeben.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz gibt es auf den Seiten vom ZDH

Ansprechpartner in der Handwerkskammer ist:

Henning Horstbrink
Telefon: 0521 56 08 - 1 18
Mail: henning.horstbrink@hwk-owl.de