Anordnungen der CoronaRegioVO (15-km-Regelung) - was bedeutet das für Handwerksbetriebe?

(19.01.2021)

+++ ACHTUNG: Anordnungen der CoronaRegioVO (15-km-Regelung) sind für die Kreise Höxter und Minden-Lübbecke aufgehoben! +++

 

Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens hat das Land NRW zum 12.01.2021 eine Coronaregionalverordnung (CoronaRegioVO ) erlassen und die Möglichkeit zur Einschränkungen des Bewegungsradius verfügt. Betroffen waren bisher in OWL:

 

Der Kreis Höxter und

der Kreis Minden-Lübbecke.

 

Aufgrund der rückläufigen Entwicklung der Inzidenzwerte sind mit der am 19.01.2021 in Kraft getretenen Neufassung der CoronaRegioVO die Beschränkungen des Bewegungsradius aufgehoben worden.

 

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass die Restriktionen allein den privaten Bereich betrafen. Berufliche Tätigkeiten waren und sind auch weiterhin zulässig, soweit sie nicht nach der CoronaSchVO NRW untersagt sind, mehr hierzu finden Sie in unserer FAQ.

 

Die CoronaRegioVO tritt ebenso wie die aktuelle CoronaSchVO NRW am 31.01.2021 außer Kraft. Über die die zu erwartenden Folgeregelungen werden wir an dieser Stelle aktuell informieren.