25-02-2019

Gesellen-Freisprechungsfeier der SHK-Innung

Alle Gesellen werden von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen.
Foto: © Mike-Dennis Müller

Die Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Bielefeld feierte ihre Freisprechungsfeier im Campus Handwerk in Bielefeld. Dr. Jens Prager, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, begrüßte die Junggesellen. Er lobte das Durchhaltevermögen und den Ehrgeiz der 16 Nachwuchshandwerker.

"Visionäre Fachkräfte wie Sie haben ein enormes Zukunftspotenzial und werden gebraucht", mit diesen Worten richtete sich der Hauptgeschäftsführer an die Junghandwerker. Der Wirtschaftszweig Handwerk wandele sich laufend, die Werkzeuge würden immer digitaler, die Konkurrenz internationaler und die Kunden anspruchsvoller.

 

Neben dem Hauptgeschäftsführer gratulierten auch Torsten Finke, Obermeister der Innung Sanitär- und Heizungstechnik Bielefeld, sowie der stellvertretende Lehrlingswart Frank Brokmann.

 

Zwei der Auszubildenden lieferten auch eine überdurchschnittliche Leistung ab. Fynn Linnenbrügger und Marcel Fröhlich bekamen dafür bei der Freisprechung ein Buchpräsent überreicht. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, sich mit anderen Gesellen im Kammerwettbewerb zu messen, zu dem sie in diesem Zuge eingeladen worden sind.

 

Optimal beginnt auch ihr Start in das Berufsleben: alle 16 Neu-Gesellen werden von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen.

 


Fynn Linnenbrügger und Marcel Fröhlich wurden für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet.

Foto: © Mike-Dennis Müller