07-04-2019

Personalpolitik gegen den Fachkräftemangel

Pilotprojekt "Ihr Erfolg hat viele Väter!“ stellt erste innovative Ansätze vor.
(v.l.) Norma Bopp-Strecker, Hochbau Detert, Volker Baisch, Geschäftsführer der Väter gGmbH, Lena Strothmann, Präsidentin der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Andreas Bothe, Staatssekretär Familienministerium NRW, Daniel Joswieg, Maler- und Lackierermeister.

Erstmalig in Deutschland kamen über 60 Vertreter*innen aus kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), Politik, Wissenschaft und Familienbildung zusammen, um innovative, väterorientierte Lösungen für KMU zu diskutieren und dem Fachkräftemangel die Stirn zu bieten. Im Mittelpunkt stand die Frage, was sich insbesondere die junge Vätergeneration von Unternehmen wünscht.

 

Die Teilnehmer*innen waren sich einig: Innovative und individuelle Lösungen sind in KMU notwendig, um Mitarbeiter*innen langfristig an das Unternehmen zu binden. Unternehmen müssen sich dabei der Herausforderung stellen, dass sich die Rolle des Vaters derzeit grundlegend verändert und Vätern die Zeit mit der Familie immer wichtiger wird. Bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern passende Angebote und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, haben sie größere Chancen, im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter gegen Großunternehmen hervorzustechen.

 

Herr Andreas Bothe, Staatssekretär des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKFFI NRW), betonte auf der Veranstaltung die Chancen, die eine väterorientierte Personalpolitik Unternehmen bietet: „Ein familienfreundliches Arbeitsklima ist heute ein wichtiger Wettbewerbsvorteil im Kampf um die besten Arbeitskräfte. Investitionen, die in diesem Bereich getätigt werden, zahlen sich aus. Die Landesregierung möchte mit dem Pilotprojekt ‚Ihr Erfolg hat viele Väter!‘ Unternehmen dabei helfen, neue Väterbilder in ihrer Unternehmenskultur zu verankern. Gemeinsam mit der Wirtschaft und den Verbänden wollen wir auch weiterhin die Kräfte bündeln und uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt stark machen.“

 

Auch Lena Strothmann, Präsidentin der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, hebt in ihrem Grußwort hervor, dass bereits mehr als 40 Prozent der Betriebe ihre Stellen nicht voll besetzen können und innovative Lösungen daher unabdingbar sind.

 

Die Zwischenkonferenz am 29. März 2019 wurde genutzt, um erste Projektergebnisse und innovative Lösungen vorzustellen und mit Vertreter*innen aus KMU, Wissenschaft, Politik und Familienbildung zu diskutieren.

 

Über Väter gGmbH: Die Väter gGmbH ist eine gemeinnützige Unternehmensberatung mit Sitz in Hamburg. Gegründet wurde sie 2010 durch den Social Entrepreneur und Ashoka-Fellow Volker Baisch. Mit ihrem Angebot begleitet die Organisation Väter und Unternehmen bei der Herausforderung zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ziel ist es, Vaterschaft in Familie, Partnerschaft, und Wirtschaft nicht nur neu zu denken, sondern auch neu zu gestalten.