24-05-2019

Selbstständigkeit macht Spaß

Unternehmergeist, Kreativität und viel Schwung, das braucht es, um sich selbstständig zu machen.
(v.l.) Thomas Mikulsky, IHK-Berater, die Gründer Sebastian Kühnemund, Eugen Kutz und Alexandra Winkler sowie Bernd Fuchs, HWK-Berater

Lust auf Selbstständigkeit möchten die Gründer Alexandra Winkler, Hörgeräteakustikermeisterin (Bünde), Eugen Kutz, Herrenausstatter (Herford), und Sebastian Kühnemund, Anbieter von Innovativen Vertriebskonzepten (Herford), wecken. Auf dem Gründertag im Herforder Denkwerk und vorab im Geschäft von Eugen Kutz stellten sie ihre Konzepte und Ideen vor.

Alexandra Winkler hat ein Fachgeschäft für Augenoptik und Hörgerätetechnik neu gegründet. Ihren Vater, der selbst lange Jahre ein Unternehmen geführt hat, hat sie als ausgewiesenen Experten für Schleiftechniken mitgenommen. Er ist Augenoptikermeister und ebenfalls Hörgeräteakustikermeister. Der berufliche Werdegang von Alexandra Winkler schien vorherbestimmt, ging aber nicht ganz geradeaus. Nach einer Lehre bei Kind Hörgeräte Hamburg, bereitete sie sich auf die Meisterprüfung vor, die sie 2004 erfolgreich ablegte. Er folgten Weiterbildungen zur Päd-Hör-Akustikerin, zur Sicherheitsbeauftragten und eine Fortbildung im Qualitätsmanagement sowie diverse Fortbildungen im Führungsbereich. Viele Jahre arbeitete sie im Unternehmen ihres Vaters "Optik & Hörgeräte Winkler" - auch als geschäftsführende Gesellschafterin. 2011 ging sie schließlich als Gebietsleiterin für ein namhaftes Unternehmen nach München, schließlich engagierte sie sich als Vertriebsleiterin im Bereich Hörakustik. In einem Sabbatical, einem arbeitsfreien Jahr, ließ sie sich als zertifizierte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin ausbilden.

Als ihr Vater sie ansprach, wieder ins Geschäft einzusteigen, war sie einverstanden, stellte den Fachbetrieb durch eine Neugründung aber auf neue Beine: Der Standort rückte an derselben Straße weiter ins Zentrum, die Akustikwerkstatt ist "gläsern", also von draußen aus einsehbar. Den Optikbereich betreut Vater Wolf Reinhard Winkler. Alexandra Winkler hat einen weiteren Mitarbeiter eingestellt und einen Auszubildenden. "Mein Ziel ist es, dass die Leute wieder hören können", so die Hörgeräteakustikermeisterin, dafür nimmt sie sich entsprechend Zeit und bietet eine große Auswahl an Modellen an.

Sebastian Kühnemund hat an seine Ausbildung zum Industriekaufmann ein Studium zum Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Marketing angeschlossen. Nach einer längeren Zeit der abhängigen Beschäftigung wollte er sein eigener Chef sein und hat sich mit dem Unternehmen sebkue Verkaufsförderung selbstständig gemacht, das innovative Vertriebskonzepte anbietet. Das Büro ist in der Herforder Denkfabrik beheimatet. Seine Angebotspalette ist breit gefächert und reicht von der theoretischen Ausarbeitung von Konzepten, über Nachfassaktionen bis hin zur Betreuung von Messeständen.

Eugen Kutz hat im Herzen der Herforder Altstadt ein Einzelhandelsgeschäft für Herrenmode übernommen. Dem Traditionsunternehmen hat er einen modernen Anstrich gegeben. Unter dem Firmennamen HS Masssachen bietet er Herrenmode nach Maß an. Die Kunden suchen sich Musterstücke aus. Eugen Kutz nimmt Maß und konfiguriert den Anzug entsprechend dem Geschmack des Kunden und dem gegebenen Anlass, wie beispielsweise Hochzeit, Konfirmation oder Taufe. Mit dem neuen Konzept gelingt es ihm, jüngere Kunden anzusprechen.

 

Die Gründer*innen sind am Dienstag, 4. Juni 2019, von 8.30-16.30 Uhr beim Ostwestfälischen Gründungstag Herford im Denkwerk Herford, Leopoldstr. 2, 32051 Herford anzutreffen.