06-10-2020

Ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten

Die erste Studierenden des Trialen Studienganges Handwerksmanagement beginnen ihr Studium.
Studierende des neuen Studiengangs Handwerksmanagement mit Dr. Maribel Illig, Geschäftsführerin der Handwerkskammer OWL (ganz rechts) und FHM-Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier (ganz links) Foto: © FHM Bielefeld

Im Rahmen einer feierlichen Immatrikulationsfeier im Bielefelder Lokschuppen wurden sie von Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier und Dr. Jens Prager, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer OWL, begrüßt.

 

„Studium oder Lehre? Für Generationen von Schulabsolventen waren dies unvereinbare Alternativen“, erklärte Prager. „Beim Studiengang Handwerksmanagement ergänzen sich akademische und berufliche Ausbildung. Die Lehrinhalte entsprechen den Bedürfnissen von modernen Handwerksunternehmen.“ Die anschließenden beruflichen Perspektiven und Karrieremöglichkeiten im Handwerk seien ausgezeichnet. Die erste Studiengruppe für den Trialen Studiengang Handwerksmanagement besteht aus sieben Studierenden, die eine Karriere als Maurer, Maler und Lackierer, Tischler, Anlagemechaniker und Bäcker anstreben. In rund fünf Jahren erlangen sie nun mit diesem Trialen Studiengang drei Abschlüsse parallel: Geselle/in und Meister/in im Handwerk sowie Handwerksmanagement Bachelor of Arts (B.A.). Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Theorien und Techniken der Unternehmensführung, das Management von Handwerksbetrieben sowie Grundlagen der Betriebswirtschaft.


Dr. Jens Prager, Hauptgeschäftsführer der Handerkskammer, begrüßte auf der Immatrikulationsfeier im Lokschuppen © FHM Bielefeld