11-02-2019

Begabtenförderung im Handwerk

Es gibt bis zu 7.200 Euro für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

© Foto: www.fotografiemh.de - Hannes Harnack


Die Handwerkskammer OWL lädt am 28. Februar um 18 Uhr zu dem Informationsabend „Begabtenförderung im Handwerk“ in den Campus Handwerk, Campus Handwerk 1, Bielefeld, ein. Junghandwerkerinnen und Junghandwerker können aus dem „Weiterbildungsstipendium" des Bundes bis zu 7.200 Euro für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen erhalten.


Gefördert werden können Gesellinnen und Gesellen, die bei Aufnahme in die Förderung jünger als 25 Jahre sind oder falls älter anrechenbare Ausfallzeiten bis zu drei Jahren nachweisen können. Die Durchschnittsnote der Gesellen- oder Abschlussprüfung muss besser als gut sein. Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer an überregionalen Berufswettbewerben können sich ebenfalls melden. Insgesamt 1.213 Stipendiatinnen und Stipendiaten hat die Handwerkskammer OWL seit 1991 in das Förderprogramm aufgenommen. Im Februar werden 41 weitere Plätze vergeben. Die Aufnahme in das Weiterbildungsstipendium setzt voraus, dass der Stipendiat beruflich tätig bleibt.


Ansprechpartnerin in der Handwerkskammer ist Petra Sielemann,  Tel.: 0521/ 5608-303.