24-04-2019

Dem Bäcker- und Fleischer-Handwerk fehlt Nachwuchs

Im Bäcker- und Fleischerhandwerk fehlen qualifiziertes Personal und Auszubildende.

Foto © Stefan Keller


"Dem Bäcker- und dem Fleischerhandwerk fehlen qualifiziertes Personal und Auszubildende", erklärte Birgit Stehl, Geschäftsführerin der Handwerkskammer OWL. Durch den Rückgang an Meisterinnen und Meistern sowie Fachkräften gehe auch die Anzahl der Gründungen oder Übernahmen zurück. Zusätzlich belasten die Bürokratie und die Konkurrenz durch Discounter die beiden Handwerkszweige, erklärte die Leiterin der Abteilung Berufsbildung und Recht. Gab es zum 31.12.2008 noch 367 Bäcker in Ostwestfalen-Lippe sind es zehn Jahre später nur 260. Bei den Fleischern sind die Zahlen von 400 Ende 2008 auf 262 Ende 2018 gesunken. Auch die Ausbildungszahlen gehen zurück: Ende 2008 absolvierten 342 junge Leute eine Lehre zum Bäcker und 109 zum Fleischer. Ende 2018 lagen die Zahlen bei 144 Auszubildenden im Bäcker-Handwerk und 49 Auszubildenden im Fleischer-Handwerk in ganz Ostwestfalen-Lippe.