17-03-2020

Corona-Krise: Handwerkskammer verstärkt Betriebsberatung

Kammer stellt den Prüfungsbetrieb ein und bleibt ab dem 23.03.2020 für Publikumsverkehr geschlossen.

 

Das ostwestfälisch-lippische Handwerk mit seinen gut 21.500 Betrieben sieht sich durch die Corona-Krise immensen Herausforderungen gegenüber. Schon jetzt sind viele der 160.000 Handwerkerinnen und Handwerker massiv betroffen: „Kunden ziehen Aufträge zurück, sagen Termine ab, Rechnungen werden später bezahlt – all das trifft unsere Mitgliedsbetriebe mit voller Härte“, so Kammerpräsident Peter Eul. „Daher fokussieren wir unsere gesamten Kapazitäten auf die Bewältigung der Herausforderungen der Corona-Pandemie für unsere Betriebe. Diese brauchen jetzt schnelle und unbürokratische Hilfe.“

Die Handwerkskammer hat eine Hotline unter der Rufnummer 0521-5608-444 eingerichtet. Schriftliche Anliegen können per E-Mail über beratung@hwk-owl.de mitgeteilt werden.

Darüber hinaus folgt die Handwerkskammer den Beschlüssen der Landesregierung NRW und der Empfehlung des Deutschen Handwerkskammertags (DHKT) und stellt den Prüfungsbetrieb für Abschluss-, Gesellen-, Fortbildungs- und Meisterprüfungen zum 22.03.2020 bis vorerst zum 19.04.2020 ein. Prüfungen, die vor dem 22.03.2020 beginnen, sich aber noch in die Folgewoche ziehen, werden ebenfalls abgesagt. Weiterhin werden der Campus Handwerk in Bielefeld, das Handwerkerbildungszentrum in Lemgo und sämtliche Außenstandorte der Kammer ab dem 23.03.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

Mit diesen Maßnahmen leistet die Handwerkskammer einen Beitrag dazu, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und ihre Mitgliedsbetriebe, Kundschaft und Lehrgangsteilnehmenden zu schützen. Die Schließung gilt bis auf weiteres. „Diese Entscheidungen sind schmerzhaft und unbefriedigend, aber der Schutz der Gesundheit geht jetzt vor“, so Hauptgeschäftsführer Dr. Jens Prager. Neben der Krisenberatung wird das reguläre Service-Angebot aufrechterhalten, die Erreichbarkeit der Handwerkskammer ist sichergestellt.

Alle Informationen zur aktuellen Situation und die neuesten Sachstände stellt die Handwerkskammer laufend auf ihrer Homepage  zusammen.