09-10-2020

Staatspreis Manufactum

Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Januar 2021.
Ballon-Vasen von Maria Wieding-Kalz    Foto:© Jennifer Braun

Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker können sich bis zum 31. Januar  2021 um den Staatspreis Manufactum bewerben. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben und in Nordrhein-Westfalen leben und arbeiten. Der traditionsreiche Wettbewerb, den die Landesregierung NRW alle zwei Jahre ausschreibt, gehört mit insgesamt 60.000 Euro Preisgeld zu den höchst dotierten und qualitativ hochwertigsten Wettbewerben seiner Art in Deutschland.

 

Der Wettbewerb erfolgt mehrstufig. In der ersten Phase bewirbt man sich mit Bildern und einer aussagekräftigen Beschreibung. Wer als Nominée ausgewählt wird, bringt seine Arbeit Anfang März 2021 nach Dortmund ins Museum für Kunst und Kulturgeschichte und ist in der engen Auswahl um den Einzug in die Ausstellung und den Staatspreis dabei. Es gibt sechs Themenbereiche: Bild- und Druckmedien, Möbel, Kleidung & Textil, Objekt und Skulptur, Schmuck, Wohnen und Außenbereich. Die einzelnen Kategorien sind mit je 10.000 Euro dotiert. Die Ausstellung in Dortmund läuft vom 10. April bis zum 27. Juni 2021. Weitere Infos und Bewerbung im Internet.