26-06-2019

Vollversammlung hat sich neu konstituiert

Peter Eul ist Präsident der Handwerkskammer OWL.

Scheidende Kammerpräsidentin Lena Strothmann und Hauptgeschäftsführer Dr. Jens Prager (r.) gratulieren Peter Eul zur Präsidentschaft . Foto ©: Thomas Starke


Das Handwerksparlament der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld hat sich in der Sitzung am 26. Juni im Campus Handwerk in Bielefeld neu konstituiert. 51 Mitglieder mit jeweils zwei Stellvertretern gehören dem Handwerksparlament an. Zusätzlich ergänzen neun sachverständige Personen die Vollversammlung, die die gleichen Rechte und Pflichten haben wie die anderen Mitglieder. Zwei Drittel der insgesamt 60 Vollversammlungsmitglieder sind Arbeitgeber- und ein Drittel Arbeitnehmervertreter.

 

Neuer Präsident der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld ist Friseurmeister Peter Eul (55) aus Herford. Peter Eul gehört der Vollversammlung der Handwerkskammer als Arbeitgebervertreter seit 2009 an. In den Vorstand der Kammer wurde er 2014  gewählt und zum Vizepräsidenten im Jahr 2016. Auch in der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland hat sich Eul engagiert: Der Friseur-Innung Herford stand er von 2005 bis 2014 als stellvertretender Obermeister vor, von 2014 bis 2016 führte er die Kreishandwerkerschaft als stellvertretender Kreishandwerksmeister. Eul hat sich für seine fünfjährige Amtszeit zum Ziel gesetzt, die Handwerkskammer OWL weiter fit für die Zukunft zu machen. „Wir werden zeigen, dass wir die Zukunftskammer im Deutschen Handwerk sind“, betonte Eul.

 

Sein Stellvertreter ist Schmiedemeister Heiner Dresrüsse (56) aus Bielefeld. Der Bielefelder Unternehmer steht der Innung des Metallhandwerks seit 2004 vor. Seit 2014 hat er in seiner Kreishandwerkerschaft das Amt des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters inne. Darüber hinaus arbeitet Dresrüsse seit 15 Jahren im Meisterprüfungsausschuss für das Metallbauer-Handwerk der Handwerkskammer mit.  Der Vollversammlung der Handwerkskammer und dem Kammer-Vorstand gehört er seit 2016 an.

Vizepräsident für die Arbeitnehmerseite bleibt Ralf Noltemeyer (51) aus Hüllhorst, der sein Amt seit 2004 ausführt. Der Schlosser setzt sich stark in der Nachwuchsförderung ein - auch für junge Leute, die es schwierig haben. Unter anderem engagierte er sich lange Jahre in der Jugendhilfe Schweicheln. Überregional hat sich Noltemeyer einen Namen als Trainerausbilder von jugendlichen Strafgefangenen erworben.

 

Im Anschluss an die Wahl des Präsidiums wurde der 12-köpfige Vorstand neu gewählt mit acht Arbeitgeber- und vier Arbeitnehmervertretern, ebenso wie drei Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses (zwei Arbeitgeber und ein Arbeitnehmer). Neu bestimmt wurde auch der Wirtschaftsförderungsausschuss (vier Arbeitgeber und zwei Arbeitnehmer). Auch der Berufsbildungsausschuss wurde neu gewählt.


Schmiedemeister Heiner Dresrüsse aus Bielefeld ist der neue Vizepräsident der Handwerkskammer. © Foto: Thomas F. Starke
 Ralf Noltemeyer wurde wieder gewählt als Vizepräsident der Arbeitnehmerschaft. © Foto: Thomas F. Starke
Der neu gewählte Vorstand der Handwerkskammer © Foto: Thomas F. Starke