Meistervorbereitungslehrgänge


In unseren Bildungszentren angebotenen Meistervorbereitungslehrgänge vermitteln den Teilnehmern die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse, um eine Meisterprüfung im Handwerk erfolgreich ablegen zu können.
Neben einer optimalen Prüfungsvorbereitung erhält der Teilnehmer umfangreiche Informationen, die ihm den Einstieg in die "Selbstständigkeit" oder für den beruflichen Aufstieg zur Führungskraft erleichtern.
 
Die fachlichen Meistervorbereitungslehrgänge werden berufsbegleitend (Teilzeit) und als Tageslehrgänge (Vollzeit) angeboten. Sie beinhalten die Vorbereitung auf die Teile I+II der Meisterprüfung.
 
Zeitnah zu den Fachlehrgängen kann die Vorbereitung auf die allgemeintheoretischen Teile III (Prüfung der wirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse) und IV (Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse) der Meisterprüfung erfolgen. Dafür werden die Fortbildungslehrgänge zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Fachmann für kaufmännische Betriebsführung nach der Hanwerksordnung und auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA-Prüfung) mit Anrechnungsmöglichkeit auf die Teile III + IV der Meisterprüfung anboten.

Da die aktuellen Meisterprüfungsverordnungen für die Teile I + II auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse voraussetzen, empfiehlt es sich zunächst die Teile III und IV der Meisterprüfung oder alternativer Fortbildungsprüfungen zu absolvieren. Denken Sie auch an die soziale Absicherung während eines Tageslehrganges.
 
Mehr Informationen erhalten Sie hier.
 

Bei Fragen zur Meistervorbereitung steht Ihnen unser Beratungsteam  aus dem Berufsbildungszentrum gerne zur Verfügung

Unser aktuelles Lehrgangsangebot finden Sie hier.