Sanierungsverfahren der Insolvenzordnung

November 2020

Primäres Ziel der Insolvenzordnung ist es, wirtschaftlich angeschlagene Betriebe und Unternehmer*innen vor dem Konkurs zu bewahren. Anstelle der Abwicklung soll der Geschäftsbetrieb zum langfristigen Wohl von Schuldnern und ihren Gläubigern fortgesetzt und wieder zum wirtschaftlichen Erfolg geführt werden.

Die Insolvenzordnung sieht neben dem ordentlichen Insolvenzverfahren Verfahrensalternativen vor, die sich grundsätzlich für eine wirtschaftliche Sanierung eignen. Darüber hinaus wird wirtschaftlich in die Krise geratenen Betrieben künftig ein Restrukturierungsverfahren zur Verfügung stehen, das eine Sanierung bereits vor Eintritt der Insolvenz ermöglicht.

Der ZDH-Flyer Praxis Recht gibt einen allgemeinen Überblick über die grundlegende Ausrichtung, die Voraussetzungen und den Ablauf der verschiedenen Verfahren.

Ihr Ansprechpartner in der Handwerkskammer

Steinbild, Mathias

Mathias Steinbild
Wirtschaftsförderung und Recht - Leiter Wirtschaftsrecht, stv. Leiter des Geschäftsbereichs Wirtschaftsförderung und Recht

Tel. 0521 / 5608 - 240
Fax 0521 / 5608 - 58240
mathias.steinbild--at--hwk-owl.de