01-12-2020

Eiserner Meisterbrief für Hans Beckhoff

Polsterer- und Dekorateurmeister aus Verl feiert seltenes Jubiläum.
(v.l.) Jubilar Hans Beckhoff und Peter Eul, Präsident der Handwerkskammer OWL

Vor 65 Jahren legte Hans Beckhoff (87) seine Meisterprüfung im Polsterer- und Dekorateur-Handwerk ab. Im Campus Handwerk in Bielefeld überreichte ihm Peter Eul, Präsident der Handwerkskammer OWL, den Eisernen Meisterbrief. „Ein seltenes Jubiläum und eine große Lebensleistung“, betonte der Präsident bei der Übergabe des Ehrenbriefes der Handwerkskammer OWL.   

 

Der gebürtige Bornholter erlernte das Sattler-, Polsterer- und Dekorateurhandwerk. Die Meisterprüfung legte er 1955 mit 22 Jahren ab. 1956 machte sich der Polsterer- und Dekorateurmeister in Verl an der Hauptstraße 5 selbstständig. In seinem 60 Quadratmeter großen Ladengeschäft beschäftigte er bereits einen Gesellen. 1963 bezog Hans Beckhoff an der Hauptstraße 7 neu erbaute Geschäftsräume, die neben der Werkstatt mit Polsterei über 200 Quadratmeter Ladenfläche verfügten.      

 

Nur sechs Jahre später, im Jahr 1969, eröffnete er die Möbelzentrale Beckhoff mit 2000 Quadratmetern Ladenfläche in Verl-Sürenheide, die bis heute einen sehr guten Ruf bei Kunden und Kundinnen über den Kreis Gütersloh hinaus hat. Unterstützung bei seinen geschäftlichen Aktivitäten fand er stets bei Ehefrau Johanna, mit der er seit 57 Jahren verheiratet ist. Es folgten weitere Umbauten, schließlich wurde das Einzelunternehmen 2005 in eine GmbH & Co. KG umgewandelt.

 

2014 übernahmen Sabine Beckhoff-Schnathmann, eine von insgesamt drei Töchtern, gemeinsam mit ihrem Ehemann Udo Schnathmann die Geschäftsleitung. 2019 wurde zusätzlich ein Küchenstudio in Delbrück eröffnet. Heute beschäftigt das Unternehmen 37 Mitarbeitende. Zur Freude des Firmengründers Hans Beckhoff arbeitet mit Enkeltochter Sophie Schnathmann auch schon die dritte Generation im Möbelhaus.