22-06-2020

Konditorei mit Blattgold

Monika Heisler möchte ihr Wissen als Ausbilderin im Campus Handwerk weitergeben.
Monika Heisler hat fünf Jahre im Ausland gearbeitet, davon eine lange Zeit in Dubai

„In Dubai habe ich mich richtig wohl gefühlt“, erklärt Monika Heisler (31), Meisterschülerin im Berufsbildungszentrum (BBZ) der Handwerkskammer in Bielefeld. In dem arabischen Land hat sie einen großen Teil ihrer Gesellenzeit verbracht. Derzeit besucht die junge Frau den Meisterkurs im Konditoren-Handwerk, zuvor hat sie die Fortbildung zur geprüften Chocolatière ebenfalls im Campus Handwerk absolviert. Nach Abschluss der Meisterprüfung wird sie als Ausbildungsmeisterin ihr Wissen und ihre Erfahrung an die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer im BBZ weitergeben. Durch die Corona-Pandemie hat sich ihr Meisterkurs um sechs Wochen verschoben. Die „gewonnene Zeit“ habe sie zunächst gut nutzen können, erklärt die begeisterte Schokoladenfachfrau, und Theorie gebüffelt. Doch schließlich sei sie froh gewesen, wieder tatsächlich vor Ort praktisch lernen zu können. Ihre Ausbildung hat sie bei Goeken Backen in Bad Driburg absolviert. Eigentlich wollte Monika Heisler im Sozialbereich arbeiten, doch dann hat es ihr bei einem Aushilfsjob in der Backstube so gut gefallen, dass sie dort ihre eigentliche Berufung fand.

 

In der Berufsschule lernte sie den damaligen Manager des berühmten Hotels Burj Al Arab in Dubai kennen, er suchte Fachpersonal. Die Konditorgesellin bekam den Zuschlag und blieb insgesamt fünf Jahre im Ausland. „Hochwertige Zutaten, eine Unmenge von Blattgold und der völlige Verzicht auf Konvenienz-Produkte gehörten zum Arbeitsalltag im Luxushotel“, betont die angehende Ausbildungsmeisterin. Die Torten hatten bis zu neun unterschiedliche Schichten. Sie habe ihr handwerkliches Know-how auf höchsten Niveau in den sechs Abteilungen der restauranteigenen Konditorei ausbauen können. Da es der Ostwestfälin in Dubai gut gefiel, sie aber neue Erfahrungen sammeln wollte, wechselte sie dort ihre Arbeitsstätte nach dreieinhalb Jahren. In dem französischen Restaurant „La Cantine Du Faubourg“ in Dubai tauchte sie tief in die Welt der Chocolaterie und der Patisserie ein. Schließlich wechselte sie im Sommer nach Ibiza in das Restaurant „105 by la Cantine“, das zur La Cantine Du Faubourg gehört.

 

Nach insgesamt fünf Jahren kehrte Monika Heisler nach Deutschland zurück, um ihre berufliche Karriere hier fortzusetzen. Ihr umfangreiches internationales Wissen weiterzugeben, hat sie sich zum Ziel gesetzt. Auch möchte sie jungen Leuten aufzeigen, wie spannend und bunt ein Berufsweg im Handwerk sein kann.