28-02-2020

Vergleich mit der Umwelthilfe ist fragwürdig

Aktuelle Messwerte unterschreiten den Grenzwert.
Stickstoffdioxid-Messungen auf dem Jahnplatz zeigen, dass der Grenzwert unterschritten wird

Der Vergleich der Städte Bielefeld und Paderborn mit der Deutschen Umwelthilfe ist aus Sicht des Handwerks politisch und rechtlich fragwürdig, da in beiden Städten nach aktuellen Messwerten keinerlei Fahrverbote gedroht hätten. Das  Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig unterstreicht dieses in aller Deutlichkeit. Dass beide Städte und die Landesregierung ohne Not derart weitreichende verbindliche Vereinbarungen mit einem privaten Abmahnverein getroffen haben, ist nicht nachvollziehbar.